Sie befinden sich hier:  Musik - Gemeindegesang

Gemeindegesang

Durch Singen und Musizieren loben wir Gott. Darin bringen wir auch unsere Glaubensüberzeugung, Dankbarkeit und Empfindungen zum Ausdruck, und erlangen damit innere Einkehr, Ruhe und Frieden.

Das gemeinsame Singen von Liedern in einem Gottesdienst fördert das Gemeinschaftserleben. Es vermittelt dem Einzelnen nicht nur Freude, Kraft und Zuversicht, sondern unterstreicht damit auch die besondere Heiligkeit der Gottesdienstes.

Die Grundlage für die in den Gottesdiensten gesungenen Liedern ist das Neuapostolische Gesangbuch. Nach nunmehr 80 Jahren (siehe Historie) wurde es revidiert und den zeitgemäßen Anforderungen angepasst. Seit Ostern 2005 wird das neue Gesangbuch in allen Gemeinden des deutschsprachigen Raums verwendet.

Da das neue Gesangbuch neben textlichen und melodischen Änderungen bekannter Lieder auch etliche neue Lieder enthält, besteht die Möglichkeit der Teilnahme an sogenannten "Offenen Singen". Diese werden je nach den örtlichen Gegebenheiten 1 bis 2 mal monatlich durchgeführt und stellen die geänderten bzw. neuen Lieder vor.

(Bildquellen: Verlag Friedrich Bischoff bzw. NAK Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland)